F1-Meister Fair-Play-Liga 2016/17

 Im Entscheidungsspiel gegen Nüsttal  konnte sich die Mannschaft  klar durchsetzen und siegte in der regulären Spielzeit. 
Großen Dank an die Eltern und Unterstützer der F-Junioren des JFV.
Ebenso ein großes Lob im Namen aller Trainer an den Klassenleiter Claus Mohr, für die hervorragend organisierte Saison.

 

 

F2-Gruppensieger in Fair-Play-Liga 2016/17

 

 


 

Schlossstraßen-Cup 2017


Am Sonntag, den 27.08.2017 ab 11.00 Uhr findet 

der "Schlossstraßen-Cup 2017" in der Hildebrand-Arena in Burghaun statt.  

Die Jungs vom Unified Team freuen sich auf viele Zuschauer. 

Video - klick! 

 

 

 


D-Junioren beim DANONE NATIONS CUP-

FC Bayern München geärgert!

 Das Video - klicken!

Unterhaching (oz/nn) –Große Überraschung beim Deutschlandfinale des Danone Nations Cup: Die D-Juniorenfußballer des JFV Burghaun haben die Gruppenphase vor den Nachwuchstalenten des FC Bayern München als Zweiter in der Tabelle beendet und damit die Bayern aus dem Turnier geworfen. Die Sensation war damit gelungen – auch wenn im Viertelfinale dann Endstation war.

Von links: Lauri Krieg, Paul Möller, Samuel Hildebrand, Jannis Hosbach, Thilo Heimroth, Diego Fromm, Cedric Hohmann, Trainer Wolfgang Dittrich, Kevin Koch, Fabius Mayerhöfer, Finn Maul. 

 

Foto: Danone

Noch zu Beginn des Turniers konnte niemand ahnen, dass dieser Tag solchen einen Verlauf nimmt, denn im ersten Vorrundenspiel gegen den FC Augsburg mussten die Burghauner sechs Gegentore und damit eine klare Niederlage hinnehmen. Die Niederlage brachten die Osthessen schnell hinter sich, denn im nächsten Spiel wartete der FC Bayern München, die Begegnung wurde schon Tage vorher mit großer Vorfreude erwartet. Der JFV Burghaun stellte im Vorfeld sein Spiel um und schaffte die Sensation: Hinten wurde dicht gemacht und das 0:0 nach Hause gebracht. „ Die Jungs sind über sich hinausgewachsen“, lobte Trainer Wolfgang Dittrich. Die vielen mitgereisten Fans des JFV Burghaun waren aus dem Häuschen. Selbst für den anwesenden Simon Sauerbier, Bürgermeister von Burghaun, gab es kein Halten mehr.

Beflügelt von diesem Ergebnis ging es in das letzte Vorrundenspiel gegen den SW Essen. Mit einem Sieg wurde die Teilnahme an der Endrunde gesichert. Auch hier erwies sich die Sechserkette des JFV als gute Waffe und durch einen tollen Konter  über Diego Fromm auf Johannes Weber wurde der Viertelfinaleinzug zur Wirklichkeit. „Unsere Fans und auch ganz Unterhaching hat uns zugejubelt“, so der Trainer, dem nach der Vorrunde die  Freudentränen in den Augen standen. Dittrich konnte es auch kaum glauben: Mit dem 1:0 gegen Essen war der große FC Bayern raus aus dem Turnier und der JFV Burghaun weiter.

In der Endrunde zogen die Mannschaften in das große Stadion der Spielvereinigung Unterhaching um, was für die Burghauner eine Riesenkulisse bedeutete. Dort wartete die Hertha aus Berlin- Zehlendorf. Leider reichte es nicht zum Weiterkommen. Die Mannschaft um Erfolgstrainer Dittrich musste sich mit 0:4 geschlagen geben, aber der JFV Burghaun konnte mit erhobenem Haupt den Platz verlassen. Die Nachwuchstalente haben es unter die besten acht Mannschaften in Deutschland geschafft. Mit dieser Leistung hatten die Spieler allen Grund zum Jubeln.

Ob für Spieler, Trainer oder Fans, für alle war es ein unvergessliches Erlebnis. Der JFV Burghaun trat zufrieden und überglücklich im eigenen Partybus die Heimreise an. „ Es wurde gesungen und gefeiert, wie  als hätten wir gewonnen. Einfach toll“, freute Vereins- und Stützpunktrainer Dittrich.

Begonnen hatte der Danone Nations Cup mit dem Vorrundenturnier in Hünfeld, welches der JFV Burghaun gewinnen konnte, wodurch dieses erlebnisreiche Wochenende erst möglich wurde. Neben dem Fußball stand noch  eine Players-night mit Bowling auf dem Plan und die mitgereisten Fans konnten einen unvergesslichen Einmarsch der Teams  wie von Turniersieger RedBull Leipzig, FC Bayern München, Borussia Dortmund, Schalke 04, 1860 München und weiteren Bundesligavereinen erleben.

  


 

 

D-Junioren gewinnen den Danone Nations Cup 

4x Achtmeterschießen - Wahnsinn!!

 

 

 

Unser Team: Cedric Hohmann, Samuel Hildebrand, Kevin Koch, Diego Fromm, Thilo Heimroth, Fabius Mayerhöfer, Jannis Hoßbach, Johannes Weber, Finn Maul, Jannis Nenzel. 

 

Die Nachwuchsfußballer des JFV Burghaun haben sich am Samstag in der Vorrunde des Danone--Nations-Cups auf der Hünfelder Rhönkampfbahn durchgesetzt. Beim größten Jugendfußballturnier der Welt, dessen Vorrundenturnier von Sport Becker und dem JFV Hünfelder Land in der Haunestadt veranstaltet wurde, haben sich die Burghauner damit für die Deutschland-Endrunde in Unterhaching qualifiziert.

Im Einsatz waren am Samstag 24 U-12-Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet, darunter auch einige Teams aus der Region Osthessen. Dass sich jedoch auch letztlich eine osthessische Mannschaft durchsetzen würde, damit war aufgrund der namhaften Konkurrenz nicht zu rechnen.

Die Burghauner unter der Leitung von Trainer Wolfgang Dittrich waren in der Gruppenphase zunächst "nur" als Vierter weitergekommen, hatten dann jedoch ab dem Achtelfinale für Aufsehen gesorgt. Nachdem dort der SC Hemmingen mit 3:1 nach Achtmeterschießen besiegt worden war, folgte im Viertelfinale ein 2:1-Sieg im Achtmeterschießen gegen Team Torgranate. Auch im Halbfinale ging es ins Achtmeterschießen: Dort sprang ein 3:1-Sieg gegen Klein-Karben heraus. Im Endspiel wartete dann der JFV Stadtallendorf, der im zweiten Halbfinale die JSG Wartenberg/Salzschlirf mit 2:1 besiegt hatte. Und auch das Finale sollte nicht ohne Achtmeterschießen auskommen: Mit 3:1 behielt Burghaun auch diesmal die Oberhand.

"Unsere spielerische Stärke, der sichere Deckungsverbund und die guten Achtmeter-Schützen haben uns ausgezeichnet. Die Einstellung der Mannschaft war super, sie hat tollen Kampfgeist gezeigt und ist als geschlossenes Team aufgetreten", freute sich Dittrich, der von einem unglaublichen Erlebnis sprach: "Es hat alles gepasst. Es war ein tolles Turnier mit einer super Organisation durch den JFV Hünfelder Land. Die Organisatoren haben den Mannschaften quasi jeden Wunsch von den Augen abgelesen."

Die Burghauner dürfen sich nun auf die Deutschland-Endrunde (23./24. Juni) in Unterhaching freuen, wo sie sich mit Nachwuchsmannschaften der Proficlubs messen können. Burghaun erhält für den Einzug in die Endrunde nicht nur einen Zuschuss für die Anreise, sondern darf mit seinem Team in einem Vier-Sterne-Hotel (inkl. Verpflegung) nächtigen. Das Gewinnerteam der Deutschland-Endrunde vertritt Deutschland dann beim internationalen Finalturnier in den USA. So weit möchte Dittrich aber nicht denken: "Wir sind einfach glücklich, dass wir mitspielen dürfen und wollen dort Spaß haben."